Absage eines Impftermins im Impfzentrum auch per E-Mail möglich

Veröffentlicht am: 15.04.2021

In den letzten Tagen wurden viele Termine im Impfzentrum nicht wahrgenommen, ohne das eine Absage erfolgte. Da die Impfhotline des Landes zurzeit sehr überlastet ist, sind vermutlich viele Menschen dort nicht durchgekommen und konnten ihren Termin nicht absagen. Das Impfzentrum weist darauf hin, dass Termine auch über die E-Mail orga2.impfzentrum@lk-row.de abgesagt werden können.

Je früher ein Termin abgesagt wird, desto schneller kann dieser wieder neu vergeben werden. Das Land plant, ab Ende der Woche im Landessystem eine Online-Stornierung einzuführen, so dass Termine dann über die Hotline des Landes unter 0800 9988665, online auf der Impfplattform des Landes www.impfportal-niedersachsen.de aber auch weiterhin per E-Mail an orga2.impfzentrum@lk-row.de beim Impfzentrum direkt abgesagt werden können.

Das Land appelliert dazu, wirklich nur Termine abzusagen und nicht wahrzunehmen, wenn vom Hausarzt ein konkreter Impftermin vergeben wurde. Viele Hausarztpraxen seine schon jetzt überlastet und der gelieferte Impfstoff soll zunächst vorrangig an nicht mobile Patienten und Patientinnen verimpft werden.