Impftermine mit AstraZeneca werden fortgeführt

Veröffentlicht am: 19.03.2021

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat gestern eine Einschätzung zu möglichen Risiken und zur Verwendung des Impfstoffes AstraZeneca abgegeben und sich für einen weiteren, uneingeschränkten Einsatz mit diesem Impfstoff ausgesprochen. Das Impfzentrum startet deshalb morgen wieder mit den Impfungen mit AstraZeneca. 

Das Impfzentrum hatte die Termine von Dienstag bis Freitag für Personen, die mit AstaZeneca geimpft werden sollen, abgesagt. Die Betroffenen wurden per E-Mail informiert.

Die Personen, bei denen Termine abgesagt wurden, erhalten vom Impfzentrum per E-Mail eine Nachricht, dass die Impfungen mit AstraZeneca wieder erfolgen. Sie können dann über das Terminportal des Landkreises einen neuen Termin buchen. Vom Bundesministerium für Gesundheit wurde ein neues Aufklärungsblatt erstellt, das ab sofort bei den Aufklärungsgesprächen genutzt wird. Die Termine am Samstag finden wie geplant statt.

„Ich freue mich, dass im Impfzentrum die Samstags-Impftermine mit AstraZeneca eingehalten werden können und nicht noch mehr Termine abgesagt werden müssen“, so Landrat Luttmann. „Es ist ein großer Kraftakt, von heute auf morgen alle Termine mit AstraZeneca zu stoppen und dann wiederaufzunehmen, aber das engagierte Team des Impfzentrums hat es möglich gemacht.  Besonders freut es mich auch, dass wir die für diese Woche geplanten Impfungen der Bewohner und Mitarbeiter in den Rotenburger Werken kurzfristig in der nächsten Woche nachholen können.“