Impfwochenende Zweitimpfungen

Veröffentlicht am: 13.07.2021

Mehr als 5.000 Menschen bekamen am Impfwochenende vom 23.-25. April an den Standorten Rotenburg (Wümme), Bremervörde und Zeven ihre Corona-Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca. Am nächsten Wochenende finden für die damals geimpften Personen die Zweitimpfungen statt. Geimpft wird wieder an den bekannten Standorten. Die Impflinge haben die Wahl, ob sie erneut AstraZeneca oder einen mRNA-Impfstoff bekommen wollen. Bitte die passenden Unterlagen für den gewünschten Impfstoff mitbringen, dazu den Personalausweis und den Impfpass bzw. die Ersatzbescheinigung.

Wer mit AstraZeneca geimpft werden möchte, lädt sich bitte vor dem Termin den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen sowie das Aufklärungsmerkblatt auf der Internetseite des Robert Koch Instituts unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html herunter und bringt es ausgefüllt mit. Gleiches gilt für eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff. Die entsprechenden Unterlagen sind unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html zu finden.  

Auch am nächsten Wochenende sorgen wieder rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums, der Kreisverwaltung und viele freiwillige Helfer für einen reibungslosen Ablauf der Impfungen. Es finden nur Zweitimpfungen statt, die Impflinge haben bei ihrer Erstimpfung den Termin für ihre Zweitimpfung bekommen. Es ist also nicht möglich, vorbeizuschauen und ohne Termin geimpft zu werden.


Die Zahl der Impfungen beim Impfwochenende im April war ein Rekord für das Impfzentrum, die geforderte Terminmenge vom Land wurde damals fast vervierfacht.