Maskenpflicht bei Versammlungen

Veröffentlicht am: 04.01.2022
Ab 05.01.2022 sind Teilnehmer bei Versammlungen unter freiem Himmel verpflichtet, eine FFP2 Maske zu tragen. Dies gilt auch für nicht angezeigte Versammlungen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises gilt ab Mittwoch, den 05.01.2022 im gesamten Kreisgebiet.
Die Teilnehmer, Leiter und Ordner bei Versammlungen unter freiem Himmel sind verpflichtet, eine Atemschutzmaske mindestens des Schutzniveaus FFP2, KN 95 oder eines gleichwertigen Schutzniveaus zu tragen, um den Schutz aller Teilnehmer zu gewährleisten. Dies gilt auch bei nicht angezeigten Versammlungen, zum Beispiel politisch motivierten so genannten „Spaziergängen“, die nicht als Demonstrationen angemeldet wurden. Ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres. Kinder zwischen dem vollendeten 6. und 14. Lebensjahr dürfen anstelle einer medizinischen Maske eine andere geeignete textile Maske tragen.

Im Rahmen der Regelungen der Nds. Corona-Verordnung und des Infektionsschutzrechts gilt zunächst bis zum 15.01.2022 eine landesweit angeordnete „Weihnachts- und Neujahrsruhe“ und damit die Maßnahmen nach Warnstufe 3. Hauptgrund für die verschärften Kontaktbeschränkungen ist der sprunghafte Anstieg der hochansteckenden Omikron-Variante, die in allen Bereichen Niedersachsens zur dominierenden Virusvariante wird. Das Infektionsgeschehen erfordert derzeit ein besonders entschlossenes Handeln zur Vorbeugung von Neuinfektionen, weil das Ansteckungsrisiko innerhalb von Versammlungen sich besonders gravierend auswirkt.