Eine*n Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Wir suchen...

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

mit einer Arbeitszeit von 39 Wochenstunden für das Team der Bibliothek der Samtgemeinde Zeven. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer der Schutzfristen nach Mutterschutzgesetz und einer sich anschließenden Elternzeit. Die Vergütungszahlung erfolgt zurzeit nach Entgeltgruppe 5 TVöD.

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)
  • Umfassende EDV-Kenntnisse in MS-Office
  • Erfahrungen im Umgang und Anwendung im Bereich Social Media
  • Selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Erfahrungen im Umgang mit der Bibliothekssoftware „BIBLIOTHECplus“ wären wünschenswert

Ihre Aufgaben:

  • Ausleihdienst und Kundenservice
  • Pflege des Bibliotheksbestandes
  • Datenerfassung und -pflege
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Gestaltung des Internetauftritts
  • Anfertigung von schriftlichen und graphischen Werbematerialien

Eine Änderung er Aufgabenschwerpunkte bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Wir bieten:

  • Einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz und ein verantwortungsvolles, interessantes Aufgabengebiet
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD
  • Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich bis zum 02.10.2021, gerne per E-Mail, als PDF-Datei, an: Samtgemeinde Zeven, z. Hd. Herrn Herrmann, Markt 4, 27404 Zeven, dieter.herrmann@zeven.de

Herr Dieter Herrmann
04281 / 716-136

Weitere Informationen erhalten Sie im Rathaus Zeven bei Herrn Dieter Herrmann unter 04281/716-136.

Bitte fügen sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei und verwenden Sie auch keine Mappen und Folien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet.